>
Es ist mal wieder so weit, eine neue Action Cam muss her. Meine FDR-X1000V von Sony ist jetzt schon etwas in die Jahre gekommen, läuft aber noch.
Meine Anwendung am Rennrad hat sich gegenbüber den Vorjahren allerdings geändert. Während ich früher 1-3 Positionen am RR hatte, wo ich die Cam montiert hatte, sind die letzten Videos mehrheitlich reine Freihandaufnahmen geworden, wie man
im letzten Schnittprojekt ganz gut sehen kann.
Warum diese Veränderung? Nun es liegt ganz einfach an der irgendwann total langweiligen, immer gleichen Perspektive. Ein Video lebt von Abwechslung und genau die erreicht man nur, wenn die Cam aktiv eingesetzt werden kann und nicht nur rein statisch. Die mehr oder minder "verzweifelten" Versuche durch schnelle Schnitte Abwechslung in das Schnittprojekt zu bringen sind nicht wirklich mit Erfolg gekrönt. Es fehlt ganz einfach die zweite Action Cam. Der Versuch nahezu alle Aufnahmen nur noch Freihand zu machen ist auch nicht der Weisheit letzter Schluss. Eine goldene Regel beim Filmen sagt, dass die Aktion vor der Cam stattfinden muss, nicht durch die Cam.
Die immer weiter schreitende Entwicklung der 360° Aufnahmetechnik ist aber jetzt an einem Punkt angekommen, wo sie für mich extrem interessant wird. Garmin, GoPro und Nikon als grosse Player oder YI, Insta oder der Newcomer Rylo haben inzwischen 360° cams auf dem Markt, die mit einer 4K/5K Auflösung glänzen können.
5K hört sich viel an, bezieht sich aber auf die volle 360° Aufnahme, sodass für den sichtbaren Auschnitt maximal FullHD übrig bleibt. Absolut schlecht waren bisher die Bewegtaufnahmen dieser Cams, man fühlt sich in der Qualität zurückversetzt zur ersten Gemeration der Action Cams.
Der neueste Player in dieser Klasse ist Rylo mit der Rylo360 Cam. Genau diese ist es, die zur Zeit meine volle Aufmerksamkeit geniesst. Zu Kaufen gibt es sie aktuell nur in den USA für 500$, der Vertrieb für Europa ist aber angekündigt. Was unterscheidet die Rylo von der Konkurrenz? Zuerst einmal ist sie die einzige Cam, die in der Bewegung noch brauchbare Schärfe der Umgebung liefert. Als zweites hat sie einen unübertroffenen AntiShake (per Software) und als drittes ist die mitgelieferte Schnittsoftware für Android/IOS zur Zeit der Knaller auf dem Markt. Was die Cam kann und wie die Blickwinkel erst nachträglich für den Schnitt verändert werden, das will ich nicht beschreiben, das muss man gesehen haben.
Daher hier einige Links die mehr aussagen als 1000 Worte.
Have fun...........

First Review, technischen Erklätungen, Videoschnitt, pro und kontra Argumenten

Motorrad Aufnahme
, zeigt beeindruckend die Perspektivwechsel auf die es mir ankommt

MTB Downhill, zeigt die Leistungsfähigkeit des AntiShake
Action Cam am Rennrad, neue Gedankenspiele
Meine Touren auf
Meine Videos auf

Willkommen bei KetteRechts.de!


Mit dieser Seite möchte ich alle Fahrrad- und Technikinteressierten an meinen Erfahrungen rund um das Fahrrad teilhaben lassen.
Was hier zu lesen ist, muss nicht der Weisheit letzter Schluss sein, erhebt auch keinen Anspruch auf Richtigkeit und/oder Vollständigkeit. Ziel ist es lediglich, mit diesen Informationen der eigenen Meinungsbildung hilfreich zu sein, oder in dem ein oder anderen Fall auch zu Problemlösungen beitragen zu können.
Ich freue mich über Anregungen, Fragen aber auch Korrekturhinweise. Meine Mailadresse ist unter Kontakt zu erfahren.
Viel Spass beim Stöbern auf

ketterechts.de

Racing Team
Meine Fahrradwelt auf KetteRechts.de